• Play
  • About
  • News
  • Forums
  • Yppedia
  • Help
Welcome Guest   | Login
  Index  | Recent Threads  | Register  | Search  | Help  | RSS feeds  | View Unanswered Threads  
  Search  


Quick Go »
Thread Status: Normal
Total posts in this thread: 14
[Add To My Favorites] [Watch this Thread] [Post new Thread]
Author
Previous Thread This topic has been viewed 1745 times and has 13 replies Next Thread
DasFelf



Joined: Oct 2, 2011
Posts: 31
Status: Offline

An das Piratenpack! Reply to this Post
Reply with Quote

Nachdem Felf sich die letzten Tage, Wochen und Monate aus einer eher beobachtenden Position angeschaut hatte und sich die Geschichten in der Kneipe über die Wünsche aller Piraten, dass es besser werden solle und Sprüche hörte, spürte er jedoch nicht viel Tatendrang. Kaum ein Pirat war bereit, sich dem zu stellen, was es bedarf, dass es tatsächlich aufwärts geht mit dem Ozean und der Heimat von über 200 potentiellen verruchten Piraten.
Er ging den Strand entlang auf Edgars Wahl und schaute in die Gesichter von vielen. Dabei sah er nichts als leere Worte. Beschwörungen, dass man was tun wolle, raunten sich viele zu. Dabei vergaßen sie nur allzu leicht, dass man sich nicht feige hinter anderen verstecken kann, damit diese es für einen richten.
Rumtrunken, lallend und ihrer eigenen Werte untreu fielen einige der Piraten auf eine alte Täuschung der Worte herein. Was bedarf es also zu tun? dachte Felf sich und zwirbelte seine piratische Rotzbremse.
Kaum ein Pirat scheint bereit zu sein, sich dem zu stellen, was es angeht zu bekämpfen. Passivität. Ja, genau das ist es! Passivität hat viele Piraten in der Kneipe versumpfen lassen, sich auf Versprechungen zu stützen, die jeglicher realitätsnahen Grundlage entbehren. Passivität ließ auch einige auf das böse Spiel ein, ihrer alten Heimat den Rücken zuzukehren und sich stattdessen auf anderen Gefilden breit zu machen wie ein räudiger Köter seine ihm über Jahre fütternde Hand ohne Grund und Worte verließ auf dass er eine fleischreichere Gegend finde.
Aber nicht alle dieser wert- und ideologiefreien Piraten wollten diesem Trauerspiel weiterhin zusehen.
So ging Felf eines Abends nach getaner Arbeit über den Opal und schaute in die rumgeschwängerten Gesichter der Piraten: Wollt Ihr Eure Heimat, Eure Geburtsstätte, Euren einst so geliebter Ozean wirklich weiterhin so dermaßen verkommen lassen? Was bedarf es noch, sich auf inhaltslose Phrasen von den unheiligen, sich selbst gottesgleich genannten Gestalten und deren verlockenden, süßlich klingenden Worten weiterhin zum Narren halten zu lassen? Ein Meister des Ozeans ist der, der sich für seine Mitpiraten einsetzt und denen alles bietet, was es benötigt, um sich nicht die Frage zu stellen, ob es nicht doch irgendwo da draußen eine andere, bessere Heimat finden lässt.
Nein, so etwas kann und darf es nicht geben! Die einstigen Meister sind nur noch zu Knechten ihrer Rumphantasien geworden, kastrieren sich selbst in ihrer Macht und behaupten dann noch allen Ernstes, dass die Tatsachen in Stein gemeißelt seien.
So etwas verursacht bei Felf Kopfschmerzen und der Kater bei vielen Piraten erzeugte nur untereinander Aggressionen gegen ihre einstigen Verbündeten, Freunde, Feinde. Feinde wurden zu Freunden, Freunde zu Feinden. Das gesamte Leben eines jeden Piraten hat sich auf den Kopf gestellt.
Eine einzige große Ansammlung von feigen Gestalten, die sich hinter einem großen Verführer gescharrt hatten galt es, aufzurütteln und zu zeigen, dass sie lediglich zu seinem Zwecke missbraucht wurden. Nur wie, fragte sich Felf, nur wie?
[Mar 19, 2014 9:53:19 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
DasFelf



Joined: Oct 2, 2011
Posts: 31
Status: Offline

Re: An das Piratenpack! Reply to this Post
Reply with Quote

...

Nur wie, fragte sich Felf, nur wie?

...

Interessiert hörte er vielen Piraten zu, was sie über seine Gedanken zu sagen hatten. Viele unterschiedliche Interpretationen hat er vernommen, fast ein jeder hat für sein Piratenleben gesprochen: Einige waren sich nicht sicher, was der Rotzbremsentyp da von sich gab, einige sahen den gesamten Ozean in ihren Visionen, wiederum andere bezogen es auf sich oder spezielle Mitpiraten.
Felf dachte angestrengt nach. Was bewog sie dazu, genau diese Interpretationen zu äußern? War es der stille, tief im Innern vergrabene Unmut auf eine unschöne, graue Vergangenheit, die, wenn es genau so weitergeht, eine graue Zukunft wird? War es die Unsicherheit, die viele Piraten bewog, keine größeren Pläne mehr zu schmieden ob dem Rückenkehren zu der einst innig geliebten Heimat? War es die Angst vor den freilaufenden Alligatoren auf den Inseln, die Angst vor Ansehensverlust, die Angst vor größeren finanziellen Aufwendungen oder war es die Angst vor zwei düsteren Gestalten, die sich nur zu bestimmten Zeiten herumtrieben und die Piraten in Angst und Schrecken - oder vielmehr Unwissenheit und permanenter Wartehaltung? - hielten, die als Tonne und Zora berüchtigt sind?
Nein, es war nicht nur eines der vielen Argumente, die Felf zugeflüstert wurden. Es war eine ganze Ansammlung dessen. Dem war er sich sicher.
Wie vom Blitz getroffen zückte Felfi seinen Säbel, zerschnitt hastig und mit vielen Unregelmäßigkeiten versehen ein feines Tuch, rannte damit zu einem seiner Schiffe, machte sich auf, den Ozean nach etwas Schreibbarem zu suchen, verschlang derweil mehrere Fässer guten Rum in Windeseile, wurde flugs mit einem piratisch großem Becher Krakenblut von betrunkenen Halunken fündig und kritzelte auf dem elendig präparierten Fetzen Stoff an seine treuen Weggefährten eine Nachricht, die wie folgt lautet:

Am Samstag gegen 18-19 Uhr wird Opal einen kleinen Hauch der Freiheit zu spüren bekommen. Ob auch jeder diesen erfasst und für sich als positiv aufnimmt, entscheidet einzig und allein der Verstand. Einen Hauch der Freiheit von den selbstangelegten Fesseln, bei denen man nichterfassbare Sicherheit so lang spürte. Felf war immer ein freier Pirat, mit eigenem Willen, eigenen Werten und eigenen Vorstellungen, welcher nie Sicherheit für Freiheit aufgab. Denn wer Freiheit für Sicherheit aufgibt hat am Ende beides verloren.
[Mar 20, 2014 12:22:30 PM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Kandera65

Member's Avatar


Joined: Aug 13, 2011
Posts: 135
Status: Offline
Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Ahoi ihr Piraten,

wer mal einen anderen Gouverneur haben möchte, oder eben einfach nur Spaß am spielen hat, sollte morgen ( 22.03.) zur Eddyblock kommen.

Felf jobbt ab 18:15 Uhr und um 19:15 Uhr geht es dann los.

Ich werde definitiv bei Felf jobben, zumal meine Flagge eben die Kriegserklärung von Kralle angenommen hat.

Außerdem ist es langweilig, wenn es nur noch eine große Friede Freude Eierkuchen Flagge auf dem Opal gibt. So ist auf jeden Fall mal wieder etwas los.

Mögen sich die Kleinen verbünden und zeigen wie stark sie sein können..

Ich wünsche auf jeden Fall allen Beteiligten für morgen eine faire Block, ein ausgeglichenes Jobberverhältnis und viel Spaß.
Möge der Bessere gewinnen.

Eure Kandi
----------------------------------------
[Edit 1 times, last edit by Kandera65 at Mar 21, 2014 2:13:55 PM]
[Mar 21, 2014 2:05:15 PM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Smaragd2

Member's Avatar


Joined: Mar 12, 2010
Posts: 772
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Ja kla, als ich und kill blockten wollte keine sau uns unterstützen (mit 1-3 ausnahmen).

Du kandera wolltest uns auch ned helfen...


Ich werde mich da raushalten...
----------------------------------------
-----------------------------------------------------------------

Opal = Opataker
Emerald = Opataker
[Mar 21, 2014 2:11:32 PM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Silverdream

Member's Avatar


Joined: Jan 17, 2006
Posts: 1852
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

 
Ja kla, als ich und kill blockten wollte keine sau uns unterstützen (mit 1-3 ausnahmen).

Du kandera wolltest uns auch ned helfen...


Ich werde mich da raushalten...


Juchu, endlich werde ich einmal lobend genannt, habe für Dich Ultimativunglaublich gesegelt. Es sollte ein ausgeglichenes Jobberverhältnis bestehen, damit die Block auch technisch Sinn macht. Soweit es in meinen Möglichkeiten steht, werde ich versuchen, dass ein ausgeglichenes Jobberverhältnis besteht. Achterstücke interessieren mich dabei nicht, damit braucht mir hier keiner zu kommen. Eine KB kann ich mit Sicherheit fliegen lassen, wenn ich es als notwendig erachte ......
----------------------------------------
Platia - Captain of Kraken Hunt - Monarch of Kraken Down (Emerald)

Platia - Captain of Kraken Hunt (Obsidian)

Platia - Senior Officer of Lords of Darkness - Monarch of Dark Shadows (Opal)

------

Platia on all other oceans!
[Mar 21, 2014 2:23:50 PM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Kandera65

Member's Avatar


Joined: Aug 13, 2011
Posts: 135
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Stimmt Opa,

weil ich erst einmal neutral bleiben wollte. Ich habe auf keiner Seite gejobbt und euch für euren Mut bewundert.

Nun stehe ich aber hinter meiner Entscheidung und werde Felf unterstützen.

Dass du dich nun raushältst kann ich voll und ganz verstehen.
.

LG Kandi
[Mar 21, 2014 2:26:25 PM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
DasFelf



Joined: Oct 2, 2011
Posts: 31
Status: Offline

Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Felf wanderte mit ständig widerhallendem Kanonenknallen in den Ohren und glückstrunken dem mit viel Treibholz versehenen Strand Edgars Wahls entlang. All die vielen Stimmen, die noch immer wirr durcheinanderredeten und jeder für sich einen euphorischen Höhepunkt ob der zahlreichen Zusammenkunft auslösten, spukten noch immer in seinem Schädel umher. Es war, als ob er einen Geist gesehen hat. Oder war es doch eher ein Engel? Ein Engel mit ausgebreiteten Silberflügeln, welcher ihn anlächelte und ihm zuwinkte. Er rieb sich das Auge und starrte erneut mit scharfem Blick gen vermeintlichen Engel. Es waren die morgentlichen Nebelschwaden, die durch den im Laufe der Jahre immer lichter gewordenen Wald der Insel zogen. Die kleinsten Wassertröpfchen tanzten miteinander und mit ein wenig Phantasie erkannte er immer neue Bilder vor sich: Erst den Engel, dann formten sich die Schwaden zu einm Schwan, gleich darauf zu einem Rucksack und schlussendlich zu in einem Regal verstauten Büchern, ehe die Fechtigkeit wie durch Magie sich von selbst auflöste und sich in jede erdenkliche Himmelsrichtung auch noch die kleinsten Ritzen zum Verstecken suchte.
Es war nur ein Trugbild, redete sich Felf ein.
Nachdem er alle bunten Bilder für sich selbst verworfen hatte, marschierte er nun schnurstraks zur Palaverecke. Ihm brannten viele Dinge auf der Seele und er wollte sie durch die Quantität der verwendeten Buchstaben mit proportionaler Qualität der emotionalen Entlastung einfach nur noch loswerden, bevor er sich anderen Dingen widmete. Er ordnete seine Gedanken ein wenig und fing an:
"Erstmal vielen herzlichen Dank an alle Piraten, die zu der von mir gewählten Zeit sich die Mühe gemacht haben, auf Opal und all seinen wunderschönen Inseln persönlich oder als Vertretung zu erscheinen! Es war ein phantastischer Abend, mit teilweise einhundert Piraten zugleich. Eine solche grandiose Vorstellung hat der Felf seit langem nicht mehr erlebt. Viele alteingesessene Koryphäen der Puzzlekunst haben sich nicht lumpen lassen, sich persönlich oder in Form eines Botschafters blicken zu lassen. Viele Schiffe wurden befüllt, viele Kanonen abgefeuert. Viel Kleinholz gemacht. Viel Fische geangelt und sogar Verletzungen mussten einige erleiden. Felf litt nicht. Er freute sich über die Genügsamkeit seiner Helferlinge aller Couleur, wobei jeder sein Bestes gab - sei es auch nur Worte über Taten seinerseits bis hin zu vielen hervorragenden Ergebnissen!
In der zweiten Runde wurde Felf klar, dass er sein Ziel erreicht hat. Dieses Ziel ist größtenteils abweichend zu denen seiner Freunde (Ihr seid alle Felfs Freunde, teilt Ihr doch eine seiner Leidenschaften), weshalb er sich nun bemühen musste, ein wenig Klarheit in den Nebel der jüngst vergangenen Ereignisse zu bringen.
Wo fing er an? Achja, nehmen wir mal den Beginn. Wo war er noch gleich? Achja, in seinem Kopf. Achherrje, auch das noch. Naja, werden wir mal nicht gleich ausschweifend, das liest doch sowieso sonst keiner hier. Fangen wir also an:
'Es war einmal ... ... ... ähm ... ... halt! Es sollte wohl doch ein anderer Anfang gemacht werden. Wie wäre es mit:
'Nachdem Felf sich die letzten Tage, Wochen und Monate aus einer eher beobachtenden Position angeschaut hatte und sich die Geschichten in der Kneipe über die Wünsche aller Piraten, dass es besser werden solle und Sprüche hörte, spürte er jedoch nicht viel Tatendrang. Kaum ein Pirat war bereit, sich dem zu stellen, was es bedarf, dass es tatsächlich aufwärts geht mit dem Ozean und der Heimat von über 200 potentiellen verruchten Piraten.
Er ging den Strand entlang auf Edgars Wahl und schaute in die Gesichter von vielen. Dabei sah er nichts als leere Worte. Beschwörungen, dass man was tun wolle, raunten sich viele zu. Dabei vergaßen sie nur allzu leicht, dass man sich nicht feige hinter anderen verstecken kann, damit diese es für einen richten.
Rumtrunken, lallend und ihrer eigenen Werte untreu fielen einige der Piraten auf eine alte Täuschung der Worte herein. Was bedarf es also zu tun? dachte Felf sich und zwirbelte seine piratische Rotzbremse.
Kaum ein Pirat scheint bereit zu sein, sich dem zu stellen, was es angeht zu bekämpfen. Passivität. Ja, genau das ist es! Passivität hat viele Piraten in der Kneipe versumpfen lassen, sich auf Versprechungen zu stützen, die jeglicher realitätsnahen Grundlage entbehren. Passivität ließ auch einige auf das böse Spiel ein, ihrer alten Heimat den Rücken zuzukehren und sich stattdessen auf anderen Gefilden breit zu machen wie ein räudiger Köter seine ihm über Jahre fütternde Hand ohne Grund und Worte verließ auf dass er eine fleischreichere Gegend finde.
Aber nicht alle dieser wert- und ideologiefreien Piraten wollten diesem Trauerspiel weiterhin zusehen.
So ging Felf eines Abends nach getaner Arbeit über den Opal und schaute in die rumgeschwängerten Gesichter der Piraten: Wollt Ihr Eure Heimat, Eure Geburtsstätte, Euren einst so geliebter Ozean wirklich weiterhin so dermaßen verkommen lassen? Was bedarf es noch, sich auf inhaltslose Phrasen von den unheiligen, sich selbst gottesgleich genannten Gestalten und deren verlockenden, süßlich klingenden Worten weiterhin zum Narren halten zu lassen? Ein Meister des Ozeans ist der, der sich für seine Mitpiraten einsetzt und denen alles bietet, was es benötigt, um sich nicht die Frage zu stellen, ob es nicht doch irgendwo da draußen eine andere, bessere Heimat finden lässt.
Nein, so etwas kann und darf es nicht geben! Die einstigen Meister sind nur noch zu Knechten ihrer Rumphantasien geworden, kastrieren sich selbst in ihrer Macht und behaupten dann noch allen Ernstes, dass die Tatsachen in Stein gemeißelt seien.
So etwas verursacht bei Felf Kopfschmerzen und der Kater bei vielen Piraten erzeugte nur untereinander Aggressionen gegen ihre einstigen Verbündeten, Freunde, Feinde. Feinde wurden zu Freunden, Freunde zu Feinden. Das gesamte Leben eines jeden Piraten hat sich auf den Kopf gestellt.
Eine einzige große Ansammlung von feigen Gestalten, die sich hinter einem großen Verführer gescharrt hatten galt es, aufzurütteln und zu zeigen, dass sie lediglich zu seinem Zwecke missbraucht wurden. Nur wie, fragte sich Felf, nur wie??' Ja, das schien ausreichend zu sein, damit ein jeder Pirat seine Ideen verstehen würde. Aber was ist, wenn nicht? Wenn jeder seine eigenen Interpretationen in seine doch recht grob gehaltenen Gedanken mit gewisser Tiefe anders liest? Hmm, das ist in der Tat eine schwierige Aufgabe, die es gilt, zu meistern.
Nun, Felf ging es in erster Linie nicht um eine Blockade, einen Sieg, eine Inseleroberung. Das ist dem genügsamen Felf zu banal. Er wollte mehr. Mehr? Geht denn noch mehr als Inselverwalter zu sein?
Er sah ein, dass sich einige Verwalter zu Besitzern aufspielten. Mehr noch, sie fühlten sich als rechtmäßige Eigentümer der ihnen geliehenen Macht. Das konnte und wollte er nicht durchbrechen. Wie auch? Es bedarf ein allgemeines Umdenken der oftmals gedankenlosen Masse und dessen Gesamtbewusstlosigkeit. Sie müssen alle selbst von alleine auf andere Gedanken kommen, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten und die Gesamtheit der Komplexizität erkennen. Das kann keiner allein für jeden, aber jeder allein für sich selbst schaffen. Eine Blockade schien Felf der richtige und beste Weg zu sein, allen heimatlosen Piraten einen Hauch der Euphorie und der Glückseligkeit zurückzugeben, welche sie leider verloren hatten. Er wollte, dass sich der lose Haufen zusammenrottete und gemeinsam an einen Strang zieht. Das ist ihm grandios gelungen, das darf er für sich selbst als größten Erfolg verbuchen. Ihm ging es nicht um einen Sieg, nein, es war der Startschuss für einen Neuanfang für bessere Zeiten. Wozu sollte er denn auch eine Insel verwalten, wenn diese ihm von dem vermeintlichen Eigentümer zeitnah wieder abgenommen werden würde? Das ist zu kurz und klein gedacht. Opal hat einen besonderen Tag erleben dürfen. Das war ihm Genugtuung genug.
Gleichzeitig möchte sich Felf bei allen entschuldigen, die sich mehr aus seinen Visionen erhofft haben. Jemandem etwas 'Auswischen', das ist zu kleinkariert. Jemandem etwas 'wegzunehmen', das ist nicht seine Mentalität. Jemandem jedoch etwas 'zurückzugeben', was er schon lange vermisste, das war eines seiner Ziele. Der Spielspaß ist schon lang ad absurdum geführt worden. Viel zu viel Frust über vergeudete Liebesmüh für einen stinkenden Fisch am Ende haben einige seiner Freunde von freundlichen zu nach und nach verbitterten Gestalten werden lassen. Das konnte er alles sehen und verstehen. Der Zusammenhalt, eine gemeinsame Sache erfolgreich zu beenden ohne Neid und regelrechten Hass, fehlte. Dies hat er zwar nicht komplett und für alle Ewigkeit geschafft, jedoch für einen einzigen Abend.
Felf ist auch zu Ohren gekommen, dass trotz der wunderschönen gemeinsamen Zeit viele persönlich und/oder verbal nachgetreten haben, was er sehr bedauert. Er wollte keinen in irgendetwas hineinziehen, wo er nicht mehr von alleine herauskommt. Einige sehen anscheinend das Spiel, welches es nunmal ist, als zu wichtig, als zu ernst an. Hinter jeder Aktion werden gewisse Dinge vermutet, die oftmals negativ assoziiert werden und Piraten zu Dingen verleiten lassen, die anderen schaden könnten. Egozentrismus, gepaart mit persönlicher gedanklicher und emotionaler Passivität, lässt Piraten zu Tätern werden. Wer anderen aber absichtlich schaden möchte, um persönlich besser zu stehen, sollte lieber einen anderen, edleren Weg suchen. Viel besser ist es doch, sich selbst zu verbessern, in jeglicher Hinsicht, als andere herunterzuziehen, oder?
Felf hatte anscheinend den Nimbus, viele Piraten mit unterschiedlichen Vorstellungen zu vereinen. Das ist seiner offenen, ehrlichen und direkten Art geschuldet. Jedoch wollte er nie ein neuer Führer werden. Führer werden viel zu schnell zu Verführern, ehe sie es selbst merken. Dann ist es nämlich schon zu spät und sie werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Tyrannen. Solch einer zu werden lehnt Felf kategorisch ab!
Es trafen sich zu Spitzenzeiten einhundert Praten gleichzeitig auf dem Opal wieder. Einige kamen von weither, um sich das Spektakel nicht entgehen zu lassen, andere waren von Anfang an aktiv dabei. Es war einfach nur großartig!
Einen lieben Dank an alle, und damit meint Felf ausnahmslos alle Anwesenden, die bei diesem Spiel mitgemacht haben. Es sollte auch nicht für einen Außenstehenden den Eindruck erweckt werden, dass es eine Art Spaßblockade werden sollte. Dazu war das Ziel zu wichtig. Der Zusammenhalt, der Spielspaß und vieles, vieles mehr sollte verbessert werden, welches offenkundig geklappt hat. Und ehe Felf vergisst, das obligatorische "Herzlichen Glückwunsch an die neuen und alten Inselbesitzer!" lauthals in die Runde zu rufen, steht es hier erneut geschrieben und so sei es.' "
Verschmitzt lächelte Felf in sich hinein, nachdem er diese kurze Nachricht veröffentlichte und ging geradewegs in die Kneipe, um sich bei einem Humpen heißen Grogs die letzten Gedanken über die vergangene Nacht aus dem Kopf zu spülen. Es wurde doch von einigen seine mahnenden Worte erhört:
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt hat am Ende beides verloren.
[Mar 23, 2014 2:17:45 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Silverdream

Member's Avatar


Joined: Jan 17, 2006
Posts: 1852
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Ich habe einfach gedacht, hier läßt es ein Spieler am Samstag Abend richtig krachen, mit den Jobbern auf seiner Seite, mehr als beim Gegner und auch bessere Spieler, hätte er Welten an dem Tag bewegen können. Sonderlich viel Spass hat mir das Puzzeln an dem Tag nicht gemacht, man sank einfach zu schnell. Mal waren keine Kullern auf dem Schiff, mal kein Rum, mal fuhr eine KB trotz genug Jobbern allein gegen eine KB und Bagh, dann fuhr hoffnungsvoll eine Schebecke rein, die natürlich gegen KB und Bagh sinken musste. Dann war nicht mal der Haken für das Jobberpay an Bord gesetzt, so dass man keine Kohle bekam. Die Liste könnte ich weiterführen, aber ich lasse es mal lieber ... Diese ganzen spieltechnischen "Fehler" zu sehen, vielleicht waren sie ja so gewollt, keine Ahnung, war irgendwie nicht gerade spassfördernd für mich. Aber es sollte ja auch kein Spass wohl sein, sondern die Spieler sollten wohl nachdenken. Ich hoffe, sie tun es auch. Für mich persönlich waren es an dem Abend zwei verschenkte Stunden, da bin ich ehrlich ...... aber jeder Spieler ist anders und denkt anders.

Eure Platia
----------------------------------------
Platia - Captain of Kraken Hunt - Monarch of Kraken Down (Emerald)

Platia - Captain of Kraken Hunt (Obsidian)

Platia - Senior Officer of Lords of Darkness - Monarch of Dark Shadows (Opal)

------

Platia on all other oceans!
[Mar 23, 2014 9:08:37 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Dscolada

Member's Avatar


Joined: Mar 15, 2010
Posts: 52
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Platia vielleicht hast Du nur auf der falschen Seite gejobbt an diesem Abend ;) Von den beschriebenen Problemen haben meine Crewmitglieder und ich auf der Seite die wir unterstützt haben nichts mitbekommen. Wir hatten unseren Spaß, haben schön was verdient und haben aus der Sicht unserer Seite eine ziemlich reibungslose glatt ablaufende Block erlebt.

Aber haupsächlich wollte ich hier kurz einen Beitrag hinzufügen um darauf einzugehen, dass ich davon begeistert bin dass die ja eh schon wachsenden online-Zahlen auf dem Opal (Um Gegenargumente vorzubeugen: Ich spreche nicht von, Mittags oder tief in der Nacht, sondern von der Opal Hauptzeit die zw. Nachmittag und Mitternacht liegt) nun zu einem Rekord der gegenwärtigen Opalwelt gebracht wurde. Mit an die 100 Spieler online und 3 Blockaden zeitgleich, war auf dem Opal so richtig gut was los. Wer zwischendurch mal bei Edgars am Dock entlanggelaufen ist mußte schaun, dass er überhaupt noch Wege durch die Massen findet die sich dort aufhielten :)

So darf es gerne weitergehen. Danke auch an alle Blockadenausrichter, ob Verteidiger oder Angreifer. Ich sehe faire Blockaden als sehr förderlich für den Opal und ich denke die Blockaden von gestern gehören dazu ;)
----------------------------------------
"Dscolada" auf allen Ozeanen ;)
[Mar 23, 2014 10:25:19 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Kyogres

Member's Avatar


Joined: Aug 9, 2008
Posts: 74
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Soo. Mal von mir ein paar Worte.

Es ist ja schön und gut das hier jeder denkt Blockaden würden diesem Ozean irgendetwas bringen. Einige mögen das wirklich dneken. Aber ich kann nur eins sagen von diesen 100 Spielern die Online waren kommen 60 die nächsten wochen bis zur nächsten Eddyblock nie wieder. Das ist es was mich echt frustriert. Deshlab kann ich es hier nurnoch mal wiederholen. Wenn ihr wolt das es wieder aufwerts geht fahrt zur See und ned nach Eddy.

Nichts destotrotz (hoffe das schreibt man soo :P) Freue ich mich ebenso das Platia mal wieder die falsche Siete gewählt hat und dafür seinen Lohn kassiert hat. (Ned zu ernst sehen bin gard in stimmung ;P)

Danke an alle Jobber die uns untertützt haben und ich denke man hat erkannt welche Leute hier jede Situation ausnutzen nur um an "Macht" zu kommen.

Aber ich will nicht noch eine Diskussion anfangen. (werde auch nicht weiter drauf eingehen)

Und dankt dran: One does not simply block Edgars :O
----------------------------------------
Opal - Merunes
Obsidian - Kallar
Emerald - Kallar
[Mar 24, 2014 1:11:34 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Trivium85

Member's Avatar


Joined: Nov 16, 2006
Posts: 278
Status: Offline
Re: An das Piratenpack! Reply to this Post
Reply with Quote

@Platia - Du dürftest selbst wissen, das man ohne es zu lernen, es nicht "Perfekt" umsetzen kann. Okay in manchen Punkten muss ich dir zwar zustimmen, aber im Endeffekt ist es ein Spiel, kein Wettbewerb.
Wenn du eine erfolgreiche Block umsetzen kannst, dann tue es doch einfach? ;)

@Dscolada - 3 Blockaden zeitgleich? 2 davon waren no show.

"Richtige / falsche Seite"
Es ist nur ein Spiel, ein richtig, oder falsch ist hier fragwürdig, jedem ist es wohl selbstüberlassen, wo er seinen Spielspaß sieht. Nehmt das Spiel nicht so ernst.

"Blockaden bewirken nichts?"
Blockaden sind ein Teil des Spiels, die einen haben Spielspaß dabei, ein Teil sieht es wohl als persönlicher Konflikt. Ich will damit nicht sagen macht Blocks und vergesst die Seefahrt, aber beides sollte vorhanden sein, da es zum Spiel gehört.

Was ich hier echt schade finde das sich persönliche Kleinkriege daraus entwickeln, Spieler provoziert, beleidigt, oder ins lächerliche gezogen werden. Da kann ich nur den Kopf schütteln und sagen mich wundert es nicht wenn man damit Spieler vertreibt.
Also trennt Spiel und persönliches, ihr müsst nicht mit jedem auf "wir haben Uns lieb" machen, aber bleibt sachlich. Alles andere zieht nur ein schlechtes Licht über den Opal.

Ich bedanke mich für einen Abend mit Spielspaß. :)
MfG Desh
----------------------------------------
Desh
"Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht."
Oscar Wilde
----------------------------------------
[Edit 1 times, last edit by Trivium85 at Mar 24, 2014 4:28:33 AM]
[Mar 24, 2014 4:17:59 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Smaragd2

Member's Avatar


Joined: Mar 12, 2010
Posts: 772
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Also dürfen wir nichtmehr in eddy einlaufen? Oder was meintest du mit "nicht nach eddy"?


"""und ich denke man hat erkannt welche Leute hier jede Situation ausnutzen nur um an "Macht" zu kommen."""

Genau das sagst gerade du oh grosser jesus...
War natürlich ehrenhaft und würdevoll eine insel zu blocken deren besitzer eddy blockt :)
1A leistung...

Ich weiss ned was so in der eddy block passiert ist, ob genügend jobber für beidseiten da waren und was aufm feld so passiert ist, jedoch ziehe ich meinen nicht vorhandenen hut vor felf, da er nach kill und mir mal wieder versucht hat eddy zu erobern :)
----------------------------------------
-----------------------------------------------------------------

Opal = Opataker
Emerald = Opataker
[Mar 24, 2014 4:20:28 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Kyogres

Member's Avatar


Joined: Aug 9, 2008
Posts: 74
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

Richtig oder falsche Seite

Platia bezog sich auf spaß udn wenn er bei siener Seite keinen hatte wars wohl die falsche

An Macht kommen

Die Insel gehört Bettyboe und wurde duch Felf verwaltet. Es ist eine Selbstverständlichkeit das wir sie zurückgeholt haben.

Nicht nach Eddy
Bezieht sich darauf das ihr mit euren 4 stunden Opal hipes nichts bewirkt sondern nur duch aktives Touren und langfristiges Einbinden von Spielern. Dem Server ist nicht geholfen blos weil ihr mal für 4 Stunden mehr Leute da habt. Und das hat niemand von all denen verstanden der in der letzte Zeit Eddy geblockt hat.

Jobber
Und sind wir mal erlich. Würdet ihr richte Crews besitzen und nicht halbtot mit 2 chrs gefüllte Crews müsstet ihr euch keine Probleme um jobber mehrmachen. Dementsprechend solltet irh erstmal eure Crews wiederaufbaun bevor ihr irgendetwas blockt.
----------------------------------------
Opal - Merunes
Obsidian - Kallar
Emerald - Kallar
[Mar 24, 2014 4:41:19 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
Silverdream

Member's Avatar


Joined: Jan 17, 2006
Posts: 1852
Status: Offline
Re: Auf Worte folgen Taten.!!!!!! Samstag 22.03 Eddyblock ab 18:15 Uhr Jobbeginn Reply to this Post
Reply with Quote

 
Nichts destotrotz (hoffe das schreibt man soo :P) Freue ich mich ebenso das Platia mal wieder die falsche Siete gewählt hat und dafür seinen Lohn kassiert hat. (Ned zu ernst sehen bin gard in stimmung ;P)


Ich habe gar keine Seite gewählt. Von mir wurde die Seite genommen, von der ich wußte, dass sie von einem integren Spieler (Felf) angeführt wird, der immer fair und nach "alter Schule" spielt. Mir war bewusst, dass da vielleicht spieltechnisch (noch) kein Riesending raus werden könnte, aber ich habe es mir mal angeschaut und auch a bissel gepuzzelt.

Die andere Seite konnte ich diesmal einfach nicht "wählen", da mir die ganzen Emotionen vor der Block auf dieser Seite (FB-Gruppe) einfach viel zu heftig waren. Es ist ein Spiel, nichts weiter. Jeder konnte dort jobben, wo er wollte, die Entscheidung stand jedem frei. Ihr habt dort einen Krieg raus gemacht, das ist nicht meine Welt. Nach der Block habe ich indirekt gesehen, gelesen und gehört, was da für Dinger von der Seite noch abgeschossen wurden, die Hauptpersonen wissen, was ich meine. Das verurteile ich zutiefst. Entspannt Euch, es ist nur ein Spiel, um mich noch mal zu wiederholen.

Eure Platia
----------------------------------------
Platia - Captain of Kraken Hunt - Monarch of Kraken Down (Emerald)

Platia - Captain of Kraken Hunt (Obsidian)

Platia - Senior Officer of Lords of Darkness - Monarch of Dark Shadows (Opal)

------

Platia on all other oceans!
----------------------------------------
[Edit 1 times, last edit by Silverdream at Mar 24, 2014 5:00:10 AM]
[Mar 24, 2014 4:50:00 AM] Show Printable Version of Post        Send Private Message [Link]  Go to top 
[Show Printable Version of Thread] [Post new Thread]

Puzzle Pirates™ © 2001-2016 Grey Havens, LLC All Rights Reserved.   Terms · Privacy · Affiliates